Zwangsimpfungen als letztes Mittel?

Letzte Woche machte FDP-Gesundheitsminister Bahr mit der Warnung von sich reden, dass er über Zwangsimpfungen nachdenke, wenn die Impfbereitschaft nicht weiter zunähme. Anlass dafür sind die steigenden Zahlen im Bereich der Maserninfektionen in Deutschland in den vergangenen Jahren.
Masern sind eine Infektionskrankheit, die in seltenen Fällen zu schwerwiegenden Spätfolgen führen kann, der Masernenzephalitis, mit irreversiblen Hirnschäden, die erst Jahre nach der eigentlichen Erkrankung auftreten. An der sogenannten Impfmüdigkeit ist die Impfpolitik der Bundesregierung allerdings nicht unschuldig… weiterlesen (Quelle: Salome – 12.07.2013 – Freiheitsliebe)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Impfen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s