Gustl Mollath: 7 Jahre Psychiatrie, das kann jedem passieren

Gustl Mollath. Seit 7 Jahren “lebt” Mollath zwangsweise in der Psychiatrie. Nun – endlich – wird sein Fall neu aufgerollt. Hier geht es um die Freilassung eines zu Unrecht als Verrückten behandelten, in die Klinik eingesperrten Menschen. Hier geht es um einen Justizskandal. Einen Skandal der psychiatrischen Gilde. Aber letztlich ist Mollath vor allem ein Symbol der Krankheit unserer Gesellschaft, die es zulässt, dass man mit einer leichtfertigen Unterschrift eines Gottes in Weiss auf unbegrenzt in die Psychiatrie verfrachtet wird. Eingesperrt, zwangsmedikamentiert – womöglich auf Lebzeit… weiterlesen (Quelle: 08.06.2013 – Conspirare)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Zwangspsychiatrie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s