Sucht auf Rezept

Drogen sind in unserer Gesellschaft nicht gern gesehen, zumindest, wenn es sich nicht um Alkohol oder Tabletten handelt. Wer kifft oder feiert, bewegt sich im Bereich der Illegalität, wer spritzt oder Crack raucht, ist ganz unten angekommen. Dabei werden sogenannte harte und weiche Drogen gern über einen Kamm geschert, Cannabis, dessen positive Wirkung auf Epilepsie, Multiple Sklerose und auf Schmerzen und Appetitverlust in Folge einer Bestrahlung oder Chemotherapie, immer wieder bewiesen worden ist, wird in einen Topf geworfen mit so zerstörerischen Drogen wie Heroin und Crack. Doch den rund 300.000 Schwerstabhängigen dieser harten Drogen stehen 1,5 Millionen Menschen gegenüber, die in Deutschland von Medikamenten abhängig sind, Drogen, die es auf Rezept gibt. Ihre Wirkung ist nicht weniger verheerend, dennoch bleibt das Problem in der Öffentlichkeit weitgehend unbeachtet… weiterlesen (Quelle: Salome – 04.06.2013 – Freiheitsliebe)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Medikamente veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s