Risiko Jod: Die Stellung der Jod-Lobby ist stark – und die Politik schweigt.

Wussten Sie, dass im deutschsprachigen Raum den Lebensmitteln künstlich Jod zugefügt wird? Dass in Deutschland praktisch jedes Lebensmittel jodiert ist – propagiert vom Bundesgesundheitsamt? Dass weit über 10% der Bevölkerung dadurch bereits zum Teil schwer erkrankt ist?
Immer seltener gibt es Lebensmittel ohne jodiertes Speisesalz. Doch immer mehr Menschen haben Probleme damit. Sie reichen von Jodakne über Schilddrüsenerkrankungen, von Morbus Basedow bis zu allergischen Reaktionen.
Zum tatsächlichen täglichen Jodbedarf gibt es stark schwankende Aussagen und die entstehenden Probleme zeigen, daß dringend gehandelt werden muß. Die Stellung der Jod-Lobby ist stark – und die Politik schweigt… weiterlesen (Quelle: Maria Lourdes – 26.05.2013 – Lupo Cattivo)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Jod veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Risiko Jod: Die Stellung der Jod-Lobby ist stark – und die Politik schweigt.

  1. Schnanky schreibt:

    Ist mit Fluorid dasselbe…

  2. Rosenzierde schreibt:

    Jod ist ein Abfallprodukt der Industrie – mit geschichter Werbung wird aus „SCheiße profitables Bonbon gemacht.“ so läuft es doch.
    Aber Jod führt zu Idiotie – darüber freuen sich wieder die PsychoExperten – das sichert ihr Einkommen und ihre Existenz . Wer denkt schon an die Opfer – die einfach nur Pech hatten, dass sie in die Maschen dieses Kapitalismus geraten sind. Niemand ist veranwortlich, weil niemand verangwortungsfähig ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s