Nach dem Tod: “Wahrscheinlich wurden eine große Menge Endorphine ausgeschüttet”

Nach dem Tod Erfahrungen. Millionen von Menschen haben über Erfahrungen berichtet, welche sie in lebensbedrohlichen Situationen gemacht haben. Von Tunnels, Flüssen, einer Tür, einem warmen, gleissenden Licht, von Erfahrungen ausserhalb ihres Körpers. Eine Menge Endorphine, sagen die Wissenschaftler, eine gut konstruierte Illusion des Gehirns, eine filmreife Halluzination. Aber was könnte die Motivation unseres Hirns sein, diese zu produzieren? Und wie würde unser Hirn auf den Erfahrungsschutz des “Ausser dem Körper”-Sein zugreifen, wenn dies gar nicht möglich ist? Sind die Erklärungen der atheistischen Wissenschaftler nicht zu simplistisch?… weiterlesen (Quelle: 10.05.2013 – Conspirare)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Tod veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s