Warum Krebs Zucker benötigt

Zucker ist für die Bevölkerung der Vereinigten Staaten nicht nur die Hauptquelle für übermäßige Kalorien. Neuste Forschungen zeigen nun nämlich auch, dass sich Krebszellen quasi von hochfruktosehaltigen Zucker (HFCS) ernähren. Das sollte eigentlich schon Grund genug sein, den Konsum dieser Substanz sofort einzustellen.
Vor einigen Jahren fanden Forscher der Universität von Kalifornien, Los Angeles, heraus, dass Bauchspeichelkrebszellen Zucker verwenden um sich zu teilen und zu reproduzieren, was die zuvor verbreitete Annahme widerlegte, alle Zuckerarten seien gleich.
Tumorzellen, denen sowohl Glukose, als auch Fruktose gegeben wurde, verwendeten die beiden Arten des Zuckers auf unterschiedliche Weise, gaben die Forscher seinerzeit an… weiterlesen (Quelle: 02.02.2013 – EuropNews)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Krebs, Zucker & Co veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.