Den Krebs aushungern: Die ketogene Ernährung als Schlüssel zur Heilung

Viele Menschen sind von den heutigen Krebsbehandlungen frustriert. Sie sind teuer, schmerzhaft und funktionieren oft einfach nicht.
Es gibt jedoch eine Krebsbehandlung, die kostenlos ist, praktisch keine Nebenwirkungen hat und in Verbindung mit anderen Krebsbehandlungen genutzt werden kann. Sie erfordert das Weglassen von Kohlenhydraten, indem man mit dem schlimmsten Kohlenhydrat von allen anfängt – Zucker.
Dr. Fred Hatfield ist ein beeindruckender Typ: ein Champion im Gewichtheben, Autor von Dutzenden von Büchern, ein Millionärs-Geschäftsmann mit einer hübschen Frau. Doch er wird Ihnen sagen, dass seine größte Leistung darin bestand seine Krebserkrankung in letzter Sekunde besiegt zu haben.
„Die Ärzte haben mir nur drei Monate gegeben, weil ich weit gestreuten metastasierenden Krebs in meiner Skelettstruktur hatte“, erinnerte er sich. „Drei Monate. Drei verschiedene Ärzte sagten mir alle dasselbe.“
Seine Frau Gloria erinnert sich gut daran. „Es ist ein schreckliches, schreckliches Gefühl, wenn man gesagt bekommt, dass die Person, die man liebt nur noch drei Monate zu leben hat und man nicht mehr mit ihr zusammen sein kann“ sagte sie.
Während Hatfield sich darauf vorbereitete zu sterben, hörte er von einer Anti-Krebs-Ernährung, auch bekannt als metabolische Therapie. Da er nichts zu verlieren hatte, probierte er sie aus und war schockiert als sie tatsächlich funktionierte.
„Der Krebs war verschwunden!“ rief er aus. „Vollständig verschwunden. Bis zu diesem Tag gibt es keine Spur mehr von ihm. Und das ist über ein Jahr her“,… weiterlesen (Quelle: Lorie Johnson – 15.12.2012 – Sott.net)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Krebs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.