Die Lüge der schwarzen Raucherlunge

Heute wurde eine Diskussion über „schwarze Raucherlungen“‚ in den Kommentaren [meines Blogs] gestartet. Es ist ein weitverbreiteter Glaube, dass Lungen von Rauchern mit der Zeit schwarz werden. Rose hat darauf hingewiesen, dass das alles vor vier Jahrhunderten mit James I begonnen hat. Dazu hat sie einige Widerlegungen ausfindig gemacht:
„Dr. Duane Carr – Professor für Chirurgie bei der University of Tennessee College of Medicine – behauptet Folgendes: „Rauchen führt nicht zur Verfärbung der Lungen.“
Dr. Victor Buhler, Pathologe im St. Joseph Krankenhaus in Kansas: „Ich habe Tausende von Lungen untersucht, sowohl mit bloßem Auge als auch unter dem Mikroskop, und ich kann durch eine Untersuchung nicht feststellen, ob ein Mensch Raucher war oder nicht.“
Dr. Sheldon Sommers, Pathologe und Laborleiter im Lenox Hill Krankenhaus in New York: „… es ist nicht möglich, weder mit bloßem Auge noch unter dem Mikroskop, noch mit jeder anderen mir bekannten Methode, die Lungen eines Rauchers und die eines Nichtrauchers auseinander zu halten. Das Schwärzen von Lungen wird durch Kohlepartikel verursacht und das Tabakrauchen leitet keine Kohlepartikel in die Lungen ein.“ … weiterlesen (Quelle: Frank Davis – 12.08.2012 – Sott)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Nikotin veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s